Springe zum Inhalt

Diskussionsimport: „Erbgut in Auflösung“

Vor einiger Zeit erschien in der populären Zeitschrift "Die Zeit" ein lesenswerter Beitrag zu neueren Theorien in der Genforschung. Auf diesen sei hier verwiesen. Aus dieser Perspektive, die hier populär aufbereitet ist, ergeben sich auch einige Anschlussmöglichkeiten für ein besseres Verständnis von Geschlechtsentwicklung (insbesondere Geschlechtsdetermination).

"Erbgut in Auflösung

Das Genom galt als unveränderlicher Bauplan des Menschen, der zu Beginn unseres Lebens festgelegt wird. Von dieser Idee muss sich die Wissenschaft verabschieden. In Wirklichkeit sind unsere Erbanlagen in ständigem Wandel begriffen." mehr unter zeit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies, sowie den Datenschutzrichtlinien zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen